2010

img_5640-a

Am 23.04.10 veranstaltete die Mali-Arbeitsgemeinschaft der Realschule Hittfeld einen afrikanischen Abend, um die Eltern und Mitschüler über das Mali-Projekt der RSH zu informieren und auch etwas Geld zu sammeln.

Seit mehreren Wochen hatten die 30 Schüler aus Klasse 8 und 10 in ihrer wöchentlichen AG-Stunde diesen Abend vorbereitet.

Der Abend wurde ein voller Erfolg und die Schüler freuten sich, dass sich ihre Mühe gelohnt hat.
Etwa 150 Gäste fanden sich im Forum der Realschule ein, das durch geschickte Dekoration ein gewisses afrikanisches Flair erhalten hatte.
Die Gäste konnten sich durch eine Fotoausstellung und eine Diashow über das Land Mali und über die drei Projekte informieren. Letztere zeigte auch noch eine Power-Point-Präsentation einer Schülergruppe, in der u.a. alle Aktivitäten der letzten Jahre dargestellt wurden. Mit dieser Präsentation hat sich die Mali-AG auch gerade bei zwei sozialen Wettbewerben beworben, bei denen man auch Geld für die Projekte gewinnen konnte.
Außerdem zeigte ein Film die Einweihungsfeier der dritten Schule in Mali im Oktober 2009.
Der afrikanische Abend wurde eingerahmt durch Trommelvorführungen der „Djembees and Friends“, geleitet von Herrn Sotona und seiner Frau.

Auch kulinarisch gab es etwas Afrikanisches, denn die Schüler hatten nach Rezepten aus verschiedenen afrikanischen Ländern gekocht. Dazu gab es reichlich Baguette, das netterweise von verschiedenen Bäckern der Gegend gespendet wurde.
Am Ende war die Freude der Mali-AG groß, als nämlich Kassensturz gemacht wurde.
Die Einnahmen aus dem Verkauf von Essen und Getränken und vor allem aus der Spendendose, die eine riesige selbstgebastelte Giraffe „bewachte“, erbrachten 706 €.
Damit ist ein weiterer Mosaikstein zum Bau der 4. Grundschule in Mali gelegt!

img_5639
img_5642img_5646
img_5671img_5696

 

 

2012

mali-abend-2012-015

Am 11.05.2012 veranstaltete die Mali-Arbeitsgemeinschaft der Realschule Hittfeld einen afrikanischen Abend, um die Eltern und Mitschüler über das Mali-Projekt der RSH zu informieren und auch etwas Geld zu sammeln.

Der Abend wurde ein voller Erfolg und die Schüler freuten sich, dass sich ihre Mühe gelohnt hat.

Etwa 150 Gäste fanden sich im Forum der Realschule ein.
Die Gäste konnten sich durch eine Fotoausstellung und eine Diashow über das Land Mali und über die vier Projekte informieren.

Als eine große Überraschung darf das Erscheinen der Leiterin des Honorarkonsulates von Mali, Frau Bettina Rhensius-Krohn, gewertet werden.

Der afrikanische Abend wurde eingerahmt durch Trommelvorführungen.
Auch kulinarisch gab es etwas Afrikanisches, denn die Schüler hatten nach Rezepten aus verschiedenen afrikanischen Ländern gekocht.

Dieser Abend erbrachte 682 € an Spendeneinnahmen. Hinzukommen noch einmal 500 € durch die Spende der Krohn-Stiftung.
Wir haben damit auch ungefähr die 25% der Gesamtsumme einer Grundschule zusammen, die wir brauchen (etwa 12.000€), wenn wir das Projekt vom BMZ restfinanziert bekämen.