Bobotie für acht Personen

Bobotie ist ein Hackbraten aus Südafrika, es stammt von den Zuwanderern aus Malaysia.

Es besteht aus scharf gewürztem Hackfleisch vom Hammel, Rind oder Wild (hier einfach gemischtes Hack), das teils mit kleingeschnittenem und angedünstetem Gemüse und/oder Früchten gemischt wird, und dann in einer Auflaufform mit einer Deckschicht aus Eiermilch versehen, im Ofen gebacken wird. Es erhält dabei eine krosse Kruste. Bobotie wird portionsweise auf Safranreis serviert. Wie bei einem Curry isst man dazu meistens ein Chutney.

Zutaten

  • 1kg gemischtes Hack
  • 1 Scheibe Weißbrot
  • 250ml Milch
  • 1 mittlere Zwiebel fein gehackt
  • 125ml (halbe Tasse) Rosinen
  • 125ml (halbe Tasse) gehackte Mandeln
  • 15ml (3 Teelöffel) Aprikosenmarmelade
  • 15ml (3 Teelöffel) Fruchtchutney
  • 2 Löffel Zitronensaft
  • 1 Teelöffel gemischte Kräuter
  • 2 Teelöffel Currypulver
  • halber Teelöffel Safran oder Turmeric (südafrikanischer Safranersatz) jedoch nur nach Geschmack
  • 2 Teelöffel Salz
  • halber Teelöffel Pfeffer
  • halber Teelöffel Öl
  • 3 Eier
  • 4 Lorbeerblätter

Zubereitung

Das Brot in 125ml Milch einweichen und gut ausdrücken.
Mit dem Hack mischen.
Dann mit allen anderen Zutaten mischen – außer der restlichen Milch, dem Öl, den Eiern und Lorbeerblättern.
Öl in der Pfanne erhitzen und die Hackmischung leicht bräunen. Diese dann in eine Auflaufform geben.
Eier mit der restlichen Milch verquirlen und über die Hackmischung geben.
Mit den Lorbeerblätter garnieren und bei 180 Grad C im Ofen backen bis das Ei gestockt ist (ca. 30-45 Minuten). Bei Ober-/und Unterhitze. Achtung je nach Ofen und Einstellung unterschiedlich!

Beilagen: Duftreis und frische Salate